Persönliche Beratung: +49 (0)8346 17 15 100
info@vitalsein-shop.de
30 Tage Geld zurück
Projektmanagement
Leasing
Über 10 Jahre Erfahrung

Heizung 600 bis 1400 Watt

Bad-Infrarotheizungen

Heizen Sie Ihr Bad mit einer Infrarotheizung.
Warum nur immer in eingefahrenen Bahnen denken? Besonders wenn es um das effektive Beheizen von Räumen geht sind heutzutage innovative Ideen gefragt. Eine Infrarotheizung bietet sich dabei aus vielerlei Gründen an ? vor allem wenn es um das Heizen Ihres Badezimmers geht. Bäder zu heizen bedeutet, schnell einen Raum auf eine entsprechende Temperatur bringen zu können und nach Möglichkeit einen Großteil an Feuchtigkeit zu verhindern. Hier hat eine Infrarotheizung, die als Badezimmerheizung eingesetzt wird, einen entsprechenden Vorteil. Einerseits spendet sie kurz nach dem Einschalten eine angenehme, wohlige und zudem noch sehr gesunde Wärme und sie erwärmt nicht die Luft ,wie es konventionelle Heizsystem tun ? sie erwärmt die im Raum befindliche Materie; also Menschen und Gegenstände wie die Einrichtung und natürlich auch die Wände. Ein klares Plus für Räume in denen hohe Feuchtigkeit entsteht, denn auf diese Weise wird die Bildung von Schimmel ganz klar verhindert oder bestehender Schimmel sogar reduziert.In der praktischen Kombination von Infrarotheizung und Spiegel ergibt sich noch ein weiterer Vorteil, denn das lästige Beschlagen von Spiegeln nach dem Bad oder nach der Dusche entfällt. Kein Trockenwischen mehr sondern immer klare Sicht. Neben diesen sogenannten Spiegelheizungen passen auch Handtuchheizungen ins Bad. Die sprossenartigen Heizröhren dienen als Heizung und trockenen gleichzeitig Ihre Handtücher. Angeschlossen werden Infrarotheizungen für das Badezimmer wie alle anderen Infrarotheizungen ? einfach mit den angelieferten Befestigungen an die Wand montieren und die Heizung mit der Steckdose verbinden. Sie müssen dabei keine Kabel unter Putz verlegen. Ein kleiner Tipp: Um eine Infrarotheizung optimal zu nutzen schlagen wir bei der Leistungsberechnung das Folgende vor: Für einen Altbau wären mindestens 70 Watt pro m² empfehlenswert. Für Neubauten nach der Energieeinsparverordnung würden wir 50 Watt pro m² vorschlagen. Bei Badezimmern sind normalerweise 100 Watt pro m² sinnvoll. Infrarotheizungen lassen sich nebenbei bemerkt auch sehr gut mit Photovoltaik verbinden und werden somit noch ökologischer und wirtschaftlicher als sie es ohnehin schon sind. Übrigens: Badezimmerheizungen machen nicht nur in privaten Räumlichkeiten Sinn. Auch im Nassbereich auf Campingplätzen oder in Schwimmbädern sowie im Bereich Wellness sind sie gut eingesetzt und sparen Energie ein. Moderne Infrarotheizungen benötigen auch nicht sehr viel Strom sowie das früher einmal der Fall war. Hinsichtlich Ihres Stromanbieters beraten wir Sie gern objektiv, unabhängig und fachkundig. Telefonisch erreichen Sie uns unter 08341 - 95 466 20 oder Sie lassen Sie unverbindlich und kostenlos ein Angebot erstellen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 19 von 19